Biogas Gezeitenkraftwerk Photovoltaik-Solarzelle Wasserkraft Wasserstoff Windkraft Windparks Bücher

MEHR: Biogas Gezeitenkraftwerk Photovoltaik Solarzelle Wasserkraft Wasserstoff Windkraft Windparks

Wasserstoff

Der Wasserstoff hat eine wichtige Rolle bei der Einführung eines auf Regenerative Energien gestütztes Energiesystems, da er als Speichermedium eingesetzt werden kann, nahezu unendlich vorkommt und bei der Verbrennung nur Wasser und Energie, aber kein CO2 entstehen.

Wasserstoff kann durch die Elektrolyse von Wasser erzeugt werden. Besonders geeignet sind hierfür unregelmäßig auftretende erneuerbare Energieformen wie z.B. der Wind. Tritt zuviel Wind auf, kann der Überschuß genutzt werden, um Wasserstoff zu erzeugen. Dieser kann bei Flauten mit Hilfe von Brennstoffzellen in elektrische Energie umgewandelt werden. Somit wird eine konstante Energieversorgung auf regenerativer Basis ermöglicht. Eine weitere Option stellt die Wasserstoffherstellung mittels Solarzellen dar. Beispielsweise könnte die in Wüsten reichlich vorhandene Sonnenenergie genutzt werden, um mittels Solarzellen aus Wasser Wasserstoff herzustellen. Dieser kann in Druckflaschen zu jedem beliebigen Ort der Erde transportiert werden und dort zu Strom verwandelt werden. Ein nachhaltiger Kreislauf ohne Ausstoß von Schadstoff wäre geschaffen.

In den Köpfen vieler Leute ruft der Gedanke an Wasserstoff allerdings noch immer Schreckensvorstellungen hervor. Zum einen durch die Knallgasprobe im Chemieunterricht, zum anderen assozieren sie die Explosion des Zeppelins Hindenburg mit Wasserstoff. Wissenschaftliche Untersuchungen haben allerdings ergeben, dass es nicht der Wasserstoff, sondern der Lackanstrich, der durch statische Entladungen entflammte, die Explosion ausgelöst hat. Technisch wird Wasserstoff schon seit langem genutzt und die Sicherheitstechnik ist sehr ausgereift. Auch Stadtgas enthält zu einem hohen Anteil Wasserstoff.

Copyright © 2019 Erneuerbare-Energien.cc - Links - Sitemap - Impressum-Datenschutz - Websuche